Jetzt Demo testen
Community  Wiki, Forum, Roadmap

Erster Cluster-Kunde GetGoods erzielt Rekordumsatz 7.02.2012

 
 

Ein Beispiel dafür, wie viel Umsatzpotenzial in einem Shopware-Shop steckt, liefert jetzt die GetGoods AG, Betreiberin des gleichnamigen Onlineshops sowie der Etailer Home of Hardware (HoH) und Handyshop.de. Seit Oktober vergangenen Jahres sind die drei durch einen Shopware Enterprise Cluster betriebenen Shops online, und seitdem entwickelt sich der Umsatz rasant. So erwirtschaftete das Unternehmen aus Frankfurt/Oder im zurückliegenden Weihnachtsgeschäft Tagesumsätze, die im Schnitt 80 Prozent über dem Vorjahr lagen. Den Rekordumsatz habe man am 12. Dezember mit rund 1,9 Millionen Euro erzielt – mit einem System von Shopware.

 

Aufgrund der hohen Umsätze im Weihnachtsgeschäft rechnet die GetGoods AG damit, das Umsatzziel von 300 Millionen Euro für das Gesamtjahr übertroffen zu haben. Die genauen Ergebnisse zum Geschäftsjahr 2011 will das Unternehmen im März präsentieren. Fest steht aber bereits jetzt, dass GetGoods mit seinen Wachstumszahlen im ITK-Onlinehandel derzeit an der Spitze steht. Ein Wert von mehr als 300 Millionen Euro würde einer Verdopplung des Umsatzes gleichkommen.

 

Mario Bauer, Softwareentwickler bei getgoods.de, hoh.de und handyshop.de, führt die Entwicklung des Umsatzes neben der Übernahme des Etailers HoH von dem Systemhaus Cancom auf die Umstellung des Shopsystems auf Shopware zurück: „Shopware ist ein modernes und zuverlässiges System, das unseren Kunden unkomplizierte und schöne Einkaufserlebnisse beschert. Auch dank dieser Einführung können wir nun richtig durchstarten.“ Bauer geht davon aus, dass das Unternehmen auch 2012 den Wachstumskurs fortsetzt und den Umsatz auf 400 Millionen Euro steigert.

Zur Übersicht
comments powered by Disqus